Fosca Maria Schiavo

Fosca Maria Schiavo

Fosca Maria Schiavo

Fosca Schiavo, Lehrerin für Contemporary, Jazz & Ballett

Fosca begann schon im frühen Alter mit Ballettunterricht in Italien, bald darauf auch Jazz und Modern. Schließlich absolvierte sie in Montpellier (F) bei Anne Marie Porras eine Ausbildung für Jazz und Contemporary.

Sehr bald begann sie zu reisen um sich weltweit bei bekannten Tänzern fortzubilden durch Stages, Privatunterricht, bis hin z.B. zu der Möglichkeit mit dem russischen Nationalballett auf der Bühne zu tanzen.

Im Laufe ihrer Ausbildung arbeitete sie mit bekannten Choreographen, u.a. mit Rudy Bryans (Prix Nijinsky, Danseur Etoile bei Roland Petit) als Ballettlehrer. Während dessen wirkte sie bei Stücken, wie „Entre la vie et la mort, il y a…“ von Bruno Agati, „Le pois de nos atomes“ von Virgile D’Agneaux oder „Après l’orage“ von Anne Laure Giroud mit.

Zudem sammelte sie Erfahrungen in verschiedenen Bereichen: Sie war tätig als Tänzerin für Mainfelt und Tracy M., für letztere auch im Musikvideo „Don’t tell me“, schließlich auch als Modeltänzerin für Werbungen. Als Choreographin für Perfomances für Kunstausstellungen, Tanzolympiaden und auch für Eiskunstläuferinnen.

2017 wirkte sie bei dem Stück „Ich und Du“ von Sabine Raffeiner als Solistin/z.T. Duett beim Festival Alpsmove mit.

Als Stammschülerin beim Festival Tanzsommer Bozen erhielt sie außerdem mehrmals die Gelegenheit mit verschiedenen Companies zu arbeiten und sogar Assistentin für kreativen Kindertanz und Ballett zu sein.

Fosca Maria Schiavo

Fosca Maria Schiavo